Druckansicht
Kongress 2017

Sublimierung und Gewalt

08-10/Dez/17

Kongress der Freud-Lacan-Gesellschaft e.V.

Sie können sich den Kongressflyer im PDF-Format (1,03 MB) und das Kongressplakat im PDF-Format (1,22 MB) zum Ausdrucken herunterladen (Adobe Reader erforderlich).
Alternativ können Sie, wenn in Ihrem Browser Javascript aktiviert ist, die angezeigte Seite über den untenstehenden Button ausdrucken. Andernfalls nutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Browsers.
Die Anmeldung zum Kongress können Sie online am Ende dieser Seite vornehmen.

 

„Unter dem Einfluß des deutschen Lehrers entstand eine neue und bessere Sublimierung seines Sadismus, der entsprechend der nahen Pubertät damals die Oberhand über den Masochismus gewonnen hatte. Er begann fürs Soldatenwesen zu schwärmen, für Uniformen, Waffen und Pferde und nährte damit kontinuierliche Tagträume.“
(Sigmund Freud: Aus der Geschichte einer infantilen Neurose - Der Wolfsmann (1918))

 

FREITAG 08/12/17

19:30 - 22:00
Eröffnung und Moderation: BERNHARD SCHWAIGER
JOHANNES BIONOTTO
>>Enter the Thing. Zur Medialität der Sublimierung im Kino der Gewalt<<

SAMSTAG 09/12/17

9:00 - 12:00
CLAUS-DIETER RATH
>>Zur Erotik des kalten Hasses. Ressentiment und Respekt<<
KARL-JOSEF PAZZINI 
>>Pornographie: Sublimierung und Gewalt<<
Diskutantin: GEORGETTE SCHOSSELER-PRUM
12:00 - 13:30 Mittagspause
13:30 - 15:30
ILSABE WITTE 
>>Sublimierung – Wohl oder Wehe<<
BERNHARD SCHWAIGER 
>>Evolution als Sublimierungs­geschichte – Freuds ‘Übersicht der Übertragungsneurosen’<<
Diskutant: FRANK GROHMANN
15:30 - 16:00 Kaffepause
16:00 - 18:00
MARTINE GARDEUX 
>>Entgleisung, Spinnerei, Hiatus: die Beschleunigungsstrecke der Sublimierung<<
STEPHANIE VON HAYEK 
>>Sublime Gewalt. Lorenz Hackenholt, Fahrer `lebensunwerten Lebens´<<
Diskutant: KARL-JOSEF PAZZINI
19:00 Gemeinsames Abendessen, Ort: UDK

Sonntag 10/12/17

11:00 - 14:00
KATRIN BECKER 
>>‘Dann geh´ ich halt zurück nach Afghani­stan!’ – Epistemische und strukturelle Gewalt im Arbeitsfeld mit Geflüchteten<<
ALEJANDRA BARRON 
>>Das Genießen: fremdartiger Körper (oder über ‘wie Gott mich zur Schwuchtel machen will’)<<
CORNELIUS TAUBER 
>>Das Sublime in der Ästhetik<<
Diskutantin: CHRISTIANE BUHMANN

Ort

Universität der Künste (UdK)
Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin, Raum 110
S-Bahn: Bhf. Zoo oder Savignyplatz (Fußweg jeweils ca. 8 Minuten), U-Bahn: Ernst-Reuter-Platz oder Bhf. Zoo

Fortbildungspunkte

Die Teilnahme wird mit maximal 12 Fortbildungspunkten (für alle drei Tage; 3 für Freitagabend, 6 für Samstag und 3 für Sonntag) von der Psychotherapeutenkammer Berlin zertifiziert.

Kontakt

koordination@freud-lacan-berlin.de
Freud-Lacan-Gesellschaft e.V.
c/o Psychoanalytische Bibliothek
Hardenbergstraße 9
10623 Berlin

Zimmernachweis

Wir empfehlen, frühzeitig Reise und Hotelzimmer zu reservieren. Zimmernachweis durch Tourismus Marketing: Am Karlsbad 11, D-10785 Berlin (Tel. 030/25 00 25; www.visitberlin.de; E-Mail: information@btm.de).

Teilnehmerbeitrag

Die Teilnehmerzahl ist auf 90 Personen beschränkt. Als Anmeldung gilt das Datum der Überweisung der Teilnehmergebühr: Bei Bezahlung bis 20. Oktober 100 €, danach 120 €. Die Gebühr beinhaltet den Empfang am Freitagabend sowie das Abendessen am Samstagabend in der Universität der Künste. Studenten und Arbeitslose (mit Bescheinigung): 50 € (Büfett nicht enthalten).

Anmeldungen bis spätestens 1. November 2017 erbeten per Mail an: kongress@freud-lacan-berlin.de . Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie am Abendessen teilnehmen möchten sowie das Datum Ihrer Überweisung.

Teilnahme nur Freitagabend: 30 € (ermäßigt 10 €)
Teilnahme nur halber Samstag: 30 € (ermäßigt 10 €)
Teilnahme nur Sonntag: 30 € (ermäßigt 10 €)
Teilnahme nur Samstag (ohne Abendessen): 55 € (ermäßigt 20 €)

Die Anmeldung zum Kongress können Sie auch online am Ende dieser Seite vornehmen.

Kontoverbindung

Zahlbar an:
Freud - Lacan - Gesellschaft
IBAN: DE67100400000572712800
BIC: COBADEFFXX
Kontonummer: 572 71 28 00
Commerzbank Berlin
Verwendungszweck:
Teilnehmerbeitrag Kongress

Anmeldung

Hiermit melde ich mich an zum Kongress "Sublimierung und Gewalt":
Name
Vorname
Straße
PLZ, Ort
Telefon
Telefax
E-Mail
Teilnahmegebühr € 120
€ 50 (ermäßigt, nur mit Bescheinigung)
überwiesen am
Teilnahme am Abendessen Ja
Nein