Druckansicht

Familie nach Lacan

Ein Kongress der Freud-Lacan-Gesellschaft - Psychoanalytische Assoziation Berlin (FLG)

9., 10. und 11. Dezember 2005
Akademie der Künste am Hanseatenweg, Berlin-Tiergarten

Die Zertifizierung des Kongresses als Fortbildungsveranstaltung durch die Berliner "Kammer für Psychologische Psychotherapeuten" ist beantragt.

Sie können sich die Ankündigung mit dem Anmeldeformular im PDF-Format (100kB) zum Ausdrucken herunterladen (Adobe Reader erforderlich).
Alternativ können Sie, wenn in Ihrem Browser Javascript aktiviert ist, die angezeigte Seite über den untenstehenden Button ausdrucken. Andernfalls nutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Browsers.
Die Anmeldung zum Kongress können Sie auch online am Ende dieser Seite vornehmen.

Programm

Freitag, 9. Dezember

20.00 Uhr
Einleitung - Claus-Dieter Rath
"Was kann die Psychoanalyse heute über die Familie sagen? Auflösung oder Fortbestand familiärer und anderer symbolischer Strukturen?"
Zwei kurze Eröffnungsvorträge mit anschließendem Streitgespräch:
Jean-Pierre Lebrun (Psychoanalytiker, Namur/Belgien) und Franck Chaumon (Psychoanalytiker, Paris).
Französisch mit Konsekutivübersetzung
Anschließend kleiner Empfang

Samstag, 10.Dezember

9.00h
Einschreibung der Kongressteilnehmer
9.30h - 13.00h
Familienbande und die Bildungen des Unbewussten - Frank Grohmann
Familie und Elternhaus - Cornelius Tauber
Wer knuspert an meinem Häuschen? Kannibalismus en famille - Robin Cackett
Lenas heimatlose Familie - Ein behindertes Mädchen auf der Suche nach Halt - Nannette Wincenty
Mittagspause
14.30-18.30 Uhr
Der Eintritt des Fremden in den Familienreigen - Dominique Janin-Pilz
Super-Nanny - Analyse einer Sendung - Christiane Buhmann
Die ungleichen Brüder: Heinrich und Thomas Mann - Margarete Weidner
Isaac mit Abraham: Bindungs-Opfer von Sohn und Vater - Arndt Himmelreich
ab 20.00 Uhr
Büffet (Nähe S-Bhf Savignyplatz, genauer Ort wird noch bekannt gegeben)

Sonntag, 11.Dezember

9.30 - 11.30 Uhr
Der elterliche Ödipuskomplex - Martine Lerude
Familie Albert Speer - Hannelore May
Kaffeepause
12.00-15.30 Uhr
Vatermetapher, Identifizierung und Gesetz - Bernhard Schwaiger
Der Vater ist tot! Es lebe der Vater! - Dieter Pilz
Zur Vaterfunktion in Jeff Walls "Picknick der Vampire" - Maria Kreutzer
Schlusswort - Claus-Dieter Rath
Zur vorbereitenden Lektüre empfohlen:

Jacques Lacan: Die Familie (in: Schriften III, S. 39-100); (frz.): "Les complexes familiaux dans la formation de l'individu", Paris: Navarin 1984 u.a.; im Internet: http://www.ecole-lacanienne.net/documents/1938-03-00.doc
Sigmund Freud: Der Familienroman des Neurotikers, in: G.W., Bd. VII; S: 227-231.
Jacques Lacan: Der Individualmythos des Neurotikers, in: Der Wunderblock, Heft 5/6, Berlin 1980, S. 52ff.; (frz.) Le mythe individul du névrosé, in: Ornicar, No. 17/18 (printemps 1979), p. 290-307; im Internet: www.ecole-lacanienne.net/documents/1953-00-00.doc


Veranstalter
Freud-Lacan-Gesellschaft - Psychoanalytische Assoziation Berlin (FLG)
Veranstaltungsort
Akademie der Künste,
Berlin-Tiergarten (Hanseatenweg 10)
Kongress-Sekretariat
c/o Rath, Niebuhrstr. 77, D-10629 Berlin,
FAX 030 / 883 37 37. E-mail: Diskurserfahrung@aol.com
Telefon 0160 / 658 33 40 (Mailbox),
Teilnahmegebühr
€ 110
(In diesem Preis ist der Empfang am Freitagabend und ein Büffett am Samstagabend enthalten.)
Zahlbar per Scheck (in € ausgestellt) oder per Überweisung
Ermäßigungen für Studierende oder Arbeitslose sind auf Anfrage und nach Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung möglich.
Bankverbindung
Kongress / Rath
Konto Nr. 57 97 17 107, Postbank Berlin, BLZ 100 100 10,
Verwendungszweck: "Tagung".
Codes für elektronische Überweisungen und Auslandsüberweisungen:
IBAN: DE09 1001 0010 0579 7171 07, BIC: PBNKDEFF
Hinweis
Wir empfehlen, Reise und Hotelzimmer frühzeitig zu reservieren.
Zimmernachweis durch
Berlin Tourismus Marketing
Am Karlsbad 11, D-10785 Berlin (Tel. 030/25 00 25; www.btm.de; e-mail: information@btm.de).

Anmeldung

Bitte füllen Sie untenstehendes Formular aus oder drucken Sie sich das Anmeldeformular im PDF-Format aus (Acrobat Reader erforderlich) und schicken es an folgende Adresse:

Kongress-Sekretariat,
c/o Rath
Niebuhrstr. 77
D-10629 Berlin
FAX 030 / 883 37 37
Telefon 0160 / 658 33 40 (Mailbox)
e-mail: Diskurserfahrung@aol.com

Hiermit melde ich mich an zum Kongress "Famile nach Lacan":
Name
Vorname
Straße
PLZ, Ort
Telefon
Telefax
e-mail
Teilnahmegebühr 110€
bezahlt per Überweisung
Scheck (in EURO ausgestellt)