Druckansicht

Sexuelles Genießen - heute. Ende der Verdrängung?

Ein Kongress der Freud-Lacan-Gesellschaft - Psychoanalytische Assoziation Berlin (FLG)

Freitag, 30. November bis Sonntag, 2. Dezember 2007
Akademie der Künste am Hanseatenweg, Berlin-Tiergarten
Sie können sich die Ankündigung mit dem Anmeldeformular im PDF-Format (800kB) zum Ausdrucken herunterladen (Adobe Reader erforderlich).
Alternativ können Sie, wenn in Ihrem Browser Javascript aktiviert ist, die angezeigte Seite über den untenstehenden Button ausdrucken. Andernfalls nutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Browsers.
Die Anmeldung zum Kongress können Sie auch online am Ende dieser Seite vornehmen.

Programm

Freitag, 30.November

20.00 Uhr
Einleitung - Claus-Dieter Rath
Die Einführung des Genießens bei Lacan
Marcel Ritter (Psychoanalytiker, Strassburg)
Anschließend kleiner Empfang

Samstag, 1.Dezember

9.00h
Einschreibung der Kongressteilnehmer
9.30h - 13.00h
Cui prodest? Verdrängung und Bisexualität - Robin Cackett
Überall und Nirgendwo - eine Spielart des phallischen Genießens: das "Genießen des Idioten" - Dieter Pilz
Kaffeepause
Gegenwart des Sexuellen - Jean Clam
Mittagspause
14.30-19.00 Uhr
Oralität - Christiane Buhmann
"Stimme als Triebobjekt". Skizze einer Diskussion - Johanna Bossinade
Kaffeepause
Medusa - vor und nach dem Blick - Maria Kreutzer
Cornelius Tauber: Einführung in den nachfolgenden Film
Filmvorführung: Comizi d’amore von Pier Paolo Pasolini
ab 20.00 Uhr
Büffet (Nähe S-Bhf Savignyplatz)

Sonntag, 2.Dezember

9.30 - 11.30 Uhr
Verdrängung? Verleugnung? Zurückweisung? Über die heutige Klinik der Kinder und der Jugendlichen - Martine Lerude
"Ich sehe was, was du nicht siehst". Die Rätsel kindlicher Phantasien - Ilsabe Witte
Kaffeepause
12.15-14.30 Uhr
Zügellosigkeit, Verdrängung und Verurteilung. Jugendliche und Sexualität - Bernhard Schwaiger
Riech-Lust. Die "organische Verdrängung" des Geruchssinns - Claus-Dieter Rath
Zur vorbereitenden Lektüre empfohlen:
Sigmund Freud:
(1915): Die Verdrängung
(1918): Aus der Geschichte einer infantilen Neurose [Wolfsmann]
(1920): Jenseits des Lustprinzips
Jacques Lacan:
Seminar I - Freuds technische Schriften [Verdrängung, Verwerfung]
Seminar VII - Die Ethik der Psychoanalyse
Seminar XX – Encore
Ilka Quindeau, Volkmar Sigusch (Hg.):
Freud und das Sexuelle. Neue psychoanalytische und sexualwissenschaftliche Perspektiven.

Veranstalter
Freud-Lacan-Gesellschaft - Psychoanalytische Assoziation Berlin (FLG)
Veranstaltungsort
Akademie der Künste,
Hanseatenweg 10, Berlin-Tiergarten
(U Hansaplatz, S Bellevue)
Kongress-Sekretariat
c/o Rath, Niebuhrstr. 77, D-10629 Berlin,
FAX 030 / 883 37 37. E-mail: Diskurserfahrung@aol.com
Telefon 0160 / 658 33 40 (Mailbox),
Teilnahmegebühr
Bis 10. Oktober 2007: € 85, danach: € 110
(In diesem Preis ist der Empfang am Freitagabend und ein Büffet am Samstagabend enthalten.)
Zahlbar per Scheck (in € ausgestellt) oder per Überweisung
Ermäßigungen für Studierende oder Arbeitslose sind auf Anfrage und nach Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung möglich.
Bankverbindung
Kongress / Rath
Konto Nr. 57 97 17 107, Postbank Berlin, BLZ 100 100 10,
Verwendungszweck: "Tagung".
Codes für elektronische Überweisungen und Auslandsüberweisungen:
IBAN: DE09 1001 0010 0579 7171 07, BIC: PBNKDEFF
Fortbildungspunkte
Die Teilnahme wird von der Psychotherapeutenkammer Berlin mit 15 Fortbildungspunkten zertifiziert.
Hinweis
Wir empfehlen, Reise und Hotelzimmer frühzeitig zu reservieren.
Zimmernachweis durch
Berlin Tourismus Marketing
Am Karlsbad 11, D-10785 Berlin (Tel. 030/25 00 25; www.btm.de; e-mail: information@btm.de).

Anmeldung

Kongress-Sekretariat,
c/o Rath
Niebuhrstr. 77
D-10629 Berlin
FAX 030 / 883 37 37
Telefon 0160 / 658 33 40 (Mailbox)
e-mail: Diskurserfahrung@aol.com

Hiermit melde ich mich an zum Kongress "Sexuelles Genießen – heute. Ende der Verdrängung?":
Name
Vorname
Straße
PLZ, Ort
Telefon
Telefax
e-mail
Teilnahmegebühr € 85 (bis 10.10.2007)
€ 110
bezahlt per Überweisung
Scheck (in EURO ausgestellt)