Druckansicht
Was in der psychoanalytischen Kur wirkt.

Was in der psychoanalytischen Kur wirkt.

Ein Kongress der Freud-Lacan-Gesellschaft - Psychoanalytische Assoziation Berlin e.V. (FLG)

2. bis 4. Dezember 2011
Maison de France, Berlin-Charlottenburg

Zertifizierung bei der Psychotherapeutenkammer Berlin beantragt.

Wie kommt es, dass eine Psychoanalyse die Libidoökonomie und die Stellung zum Anderen verändert?

Worin besteht konkret das Wirken und worin die Wirkung einer Psychoanalyse? Welche Wirkkräfte sind daran beteiligt und wer richtet sie aus?

Woraus und wie hat sich das psychoanalytische Verfahren seit den Anfängen bis heute entwickelt?

Was also arbeitet, wirkt in der Psychoanalyse - und worauf wirkt sie sich aus, gesellschaftlich, kulturell, in alten und neuen Leiden?

Sie können sich die Ankündigung mit dem Anmeldeformular im PDF-Format (800kB) zum Ausdrucken herunterladen (Acrobat Reader oder ein anderes PDF-Anzeigeprogramm erforderlich).
Die Anmeldung zum Kongress können Sie auch online am Ende dieser Seite vornehmen.
Alternativ können Sie, wenn in Ihrem Browser Javascript aktiviert ist, die angezeigte Seite über den untenstehenden Button ausdrucken. Andernfalls nutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Browsers.

Veranstaltungsprogramm

Freitag, 2. Dezember

19.30 Uhr
Einschreibung der Teilnehmer
20.00 Uhr
Einleitung - Claus-Dieter Rath
Von der Geduld - Annemarie Hamad
Anschließend kleiner Empfang

Samstag, 3. Dezember

9.30 - 13.00 Uhr
Bildungen des Unbewussten als Brückentechnologien - Karl-Josef Pazzini
Über Christa Wolfs »Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud« - Martin Jan Donker
Der psychoanalytische Akt und sein Wirken - Jean Clam
Mittagspause
14.30 - 19.00 Uhr
Migration und Trauma - Christiane Buhmann
Übertragungen - Dominique Janin-Pilz
>Lalangue< in die Augen schauen - Georgette Schosseler-Prum
Placebowirkung - Ilsabe Witte
Fame - Cornelius Tauber
20.00 Uhr Büfett (im Tagungsgebäude)

Sonntag, 4. Dezember

9.30 - 11.30 Uhr
Die Dynamik der Grundregel. Umgänge mit den Einfällen - Sandrine Aumercier
Vom Abfall her denken? Zu Lacans Seminar X (13. 3. 1963) - Johanna Bossinade
45 Minuten Pause
12.15 - 14.30 Uhr
Wissen - Wahrheit - Wirkung - Bernhard Schwaiger
Die »neuerliche Prüfung« als Ziel der Konstruktionen in der Analyse - Claus-Dieter Rath

Veranstalter
Freud-Lacan-Gesellschaft - Psychoanalytische Assoziation Berlin e.V. (FLG)
Veranstaltungsort
Maison de France,
Berlin-Charlottenburg,
Kurfürstendamm 211/ Ecke Uhlandstraße,
(S-Bahn Savignyplatz, U-Bahn Uhlandstraße, Bus 109, 110)
Kongress-Sekretariat
c/o Rath, Niebuhrstraße 77, D-10629 Berlin,
Fax 030 / 883 37 37. E-Mail: Diskurserfahrung@aol.com
Telefon 0160 / 658 33 40 (Mailbox)
Teilnahmegebühr
€ 110
(inklusive Empfang und Büfett)
Studenten und Arbeitslose (mit Bescheinigung): € 50 (Büfett nicht enthalten)
Bezahlung per Überweisung (mit Verwendungszweck »Tagung« in € ausgestellt)
Bankverbindung
Kongress / Rath
Konto-Nr. 57 97 17 107, Postbank Berlin, BLZ 100 100 10,
Verwendungszweck: »Tagung«
Codes für elektronische Überweisungen und Auslandsüberweisungen:
IBAN: DE09 1001 0010 0579 7171 07, BIC: PBNKDEFF
Hinweis
Wir empfehlen, Reise und Hotelzimmer frühzeitig zu reservieren.
Zimmernachweis
visitBerlin
Am Karlsbad 11, D-10785 Berlin (Telefon 030 / 25 00 25; Fax 030 / 25 00 24 24; E-Mail: information@visitberlin.de; www.visitberlin.de)

Anmeldung

Bitte füllen Sie untenstehendes Formular aus oder drucken Sie sich das Anmeldeformular im PDF-Format aus (Acrobat Reader erforderlich) und schicken es an folgende Adresse:

Kongress-Sekretariat
c/o Rath
Niebuhrstraße 77
D-10629 Berlin
Fax 030 / 883 37 37
Telefon 0160 / 658 33 40 (Mailbox)
E-Mail: Diskurserfahrung@aol.com

Hiermit melde ich mich an zum Kongress "Was in der psychoanalytischen Kur wirkt.":
Name *
Vorname *
Straße *
PLZ, Ort *
Telefon
Telefax
E-Mail *
Teilnahmegebühr * € 110
€ 50 (ermäßigt, nur mit Bescheinigung)
bezahlt per Überweisung
(* = Angaben erforderlich)