„Wo Es war…“ Freudsche `Kulturarbeit´ und die Psychoanalytische Kur

Programm

Sonntag, 6. Dezember 2009

9.30 - 11.30 Uhr

Mythen der Gründung und der Selbstbegründung- Tanja Jankowiak

Charles Darwin als Theoretiker des Kulturellen – Philipp Sarasin

Pause 45 MInuten

12.15-14.30 Uhr

» L´ inconscient , c´est la politique« – Bernhard Schwaiger

Kulturprozess, Freudsche Kulturarbeit, psychoanalytische Arbeit – Claus-Dieter Rath

Samstag, 5. Dezember 2009

9.00h

Anmeldung und EInschreibung der Teilnehmer

9.30h - 13.00h

Begrüßung und Eröffnung des Kongresses – Claus-Dieter Rath

Trieb und Geist. Die Kultur als Instanz der Vermittlung – Achim Perner

Die Kulturarbeit des Karikaturisten – Frank Grohmann

Kultur der Schuld, Kultur der Unschuld – Jean Clam

Mittagspause

14.30-19.00 Uhr

>Machwerke< von Volker Braun und Wolfgang Hilbig erzählen, was ES ( die DDR) war … – Hannelore May

Dora. Zu einer Kultur der Stimme – Johanna Bossinade

Das Niederere des »Niederen« – Zum Unbehagen an Freuds » Wo Es war, soll Ich werden« – Maria Kreutzer

Witz und Kur – Ilsabe Witte

Über das Wohnen – Cornelius Tauber

Film: »Nieuwe Gronden« (»New Earth«) über die Trockenlegung der Zuydersee, Joris Ivens ( 1 9 33) Gespräch zum Film

ab 20.00 Uhr

Büffet (Nähe S-Bhf Savignyplatz)

Von
05.12.2009
Bis
06.12.2009
Ort

Institut Français Berlin (Maison de France)
Kurfürstendamm 211
10719 Berlin-Charlottenburg